Referenz

Wasserversorgung Alat Karakul, Usbekistan

Auftraggeber
Buchara Wasserbetriebe GmbH (LLC “Bukhoro Viloyat Suv Ta’minoti”)
Projekt
Consulting und Implementierung eines Wasserversorgungsprojektes
Status
Beauftragung im Dezember 2014

Consulting und  Implementierung

Im Dezember 2014 wurde das Joint Venture von AquaMundo GmbH und PWT Wasser- und Abwassertechnik GmbH (Zwingenberg, Deutschland) von der usbekischen General­direktion für Infrastruktur­projekte mit dem Consulting und  der Implementierung eines Wasserversorgungs­projektes für die Gebiete Alat und Karakul südlich von Buchara beauftragt. Die Finanzierung erfolgte durch einen Kredit der IDA Weltbank und der usbekischen Regierung.

Das Gesamtinvestitions­budget des Projektes betrug 139 Millionen US Dollar einschließlich der Beratungs­leistung für den Consultant sowie für die Kosten für die Projekt­implementierung durch die PCU (Project Coordination Unit).

Ziel des Projekts

Ziel des Projekts war es, Umfang, Qualität und die Effizienz der öffentlichen Wasser­versorgung in den Gebieten Alat und Karakul  mit seinen rund 232.000 Einwohnern deutlich zu verbessern. Im Ergebnis des Projektes konnte die prozentuale Netz­abdeckung für Trinkwasser von ursprünglich 23% im Bezirk Alat und 15% im Bezirk Karakul auf fast 96% für beide Regionen erhöht werden.

Das Joint Venture wurde vom regionalen Wasserversorgungs­unternehmen Buchara Vodokanal, der Betriebseinheit der Buchara Wasserbetriebe GmbH, mit den Vor- und Detailplanungen für die Investitionen, der Durchführung der Ausschreibungen, dem Vertrags­management, der Bauüberwachung und Übergabe der Objekte beauftragt. Sämtliche Bauvorhaben wurden einer eingehenden Analyse und Bewertung ihrer Sozial – und Umwelt­verträglichkeit unterworfen.

 

Trinkwasseranlage "Dvoinik" Abscheider

Meilensteine

Während der fünfjährigen Projektlaufzeit wurden die folgenden Meilensteine erreicht:

    • Planung und Bau der neuen Wasseraufbereitungs­anlage „Dvoinik“ (direkt an der Grenze zu Turkmenistan gelegen) einschließlich der Erneuerung der vorhandenen Rohwasserwasser­entnahmestelle am Amu-Buchara-Kanal. Die Kapazität der Anlage wurde damit von 23.000 auf 49.000 m³/d erhöht.
    • Planung und Bau von zwei ca. 22 km langen Trinkwasser­transportleitungen  von der Aufbereitungsanlage zu den Verteilungszentren in Alat und Karakul, sowie die Planung und der Bau einer 13 km langen Transport­leitung zwischen den Städten Alat und Karakul.
    • Planung und Umsetzung eines innovativen Konzepts zur Wasserqualität der Rohwasser­behandlung inklusive der sekundären Desinfektions­einheiten in den Verteilzentren
    • Ausbau der Versorgungsnetze für die Städte und Dörfer in den Gebieten Alat und Karakul einschließlich der Installation von Wasserzählern für die Hausanschlüsse.
    • Bau eines neuen Weiterleitungs-, Vorhaltungs- und Verteilsystems auf dem Lande für ungefähr 120 Dörfer in den Distrikten Alat und Karakul mit der Installation von Wasserzählern für die Haushalte.
    • Institutionelle Reformen und umfangreiche Weiterbildungs­massnahmen der Mitarbeiter der Buchara Vodokanal zum Management und Betrieb sowie spezielle Schulungen zu den Themen Wartung und Instandhaltung.
    • Erstellung einer Machbarkeitsstudie für notwendige Folge­investitionen für die Abwasserbehandlung und das -management i n den Bezirken Alat und Karakul.

Zusammenarbeit auf internationaler und lokaler Ebene:

  • Im Rahmen des Joint Ventures war die AquaMundo GmbH (51% Anteil am JV) hauptsächlich für Beratungs­aufgaben im Zusammenhang mit dem Gesamtprojekt­management, die Beschaffung, der Bauüberwachung, die Sicherung der Wasserqualität, die Verbesserungen der Effizienz des Betriebs und die Vertragsführung zuständig.
  • PWT Wasser und Abwassertechnik dagegen übernahm die Verantwortung für die Allgemein- und Ausführungsplanung der neuen Wasseraufbereitungs­anlage "Dvoinik“ und zusätzlich für die Prozessanalyse und die hydraulischen Druckberechnungen für die Wasserleitungen zwischen der Aufbereitungsanlage und den Wasserverteilungs­zentren.
  • Für die Erbringung der Leistungen auf höchstem internationalem Standard wurden mehrere lokale und internationale Unterauftrag­nehmer verpflichtet.
  • Die lokale Firma Infratech Ltd., Taschkent, unterstützte das Joint Venture bei der Gesamtleitung insbesondere hinsichtlich des lokalen Personals.
  • Die GWCC GmbH, ein in Wien ansässiges österreichisches Planungsbüro, war in Zusammenarbeit mit dem lokalen Planungsbüro Uzagrosanoatloyiha Ltd. für die Erstellung von allgemeinen und Ausführungsplanungsstudien für die Wasserverteilungs­netze und die Wassertürme verantwortlich. Die P2m berlin GmbH beteiligte sich an diesem Projekt mit einer Studie zur Investitionsplanung für Kanalisationssysteme, während Nordic Consulting Group Buchara Vodokanal bezüglich institutioneller Verbesserungen beriet.

Technische Eckdaten

Kapazität der Wasserauf-bereitungsanlage
49.000 m3/d
am Amu-Buchara-Kanal
2 Trinkwasser-transportleitungen
ca. 22 km
von der Aufbereitungsanlage zu den Verteilungszentren
Transportleitung
13 km
zwischen den Städten Alat und Karakul
Bau eines neuen Weiterleitungs-, Vorhaltungs- und Verteil-systems
für 120 Dörfer
Kontakt zu Ihrem PWT-Experten

Weitere PWT Success Stories